Blauer Kongosalmler (Phenacogrammus interruptus)

Alles auf einen Blick: Blauer Kongosalmler

Fischgröße 6-9 cm
Beckengröße ab 200 L
Temperatur 23°C – 27° C
pH-Wert 6,0-7,8
Vergesellschaftung keine flossenzupfenden Arten
Beckenregion mittlere
Futter TetraMin, Tetra Delica Mückenlarven

Blaue Kongosalmler zählen aufgrund ihrer bunten Farbe und ihrer guten Anpassungsfähigkeit zu den sehr beliebten Aquariumfischen. Die Tiere besitzen ein schillerndes Farbkleid mit roten und blauen Bändern entlang ihres Körpers.

Seinen Namen verdankt der Blaue Kongosalmler seiner Herkunft. Phenacogrammus interruptus stammen hauptsächlich aus dem mittleren Kongobecken. Ihr typischer Lebensraum sind hier vor allem die Regenwaldflüsse. Diese Art des Kongosalmlers gehört zur Familie der Afrikanischen Salmler. Mit der richtigen, artgerechten Haltung können Phenacogrammus interruptus eine Größe von 6 – 9 cm erreichen und bis zu 10 Jahre alt werden. Die Männchen weisen eine intensivere Farbe im Gegensatz zu den insgesamt etwas kleineren Weibchen auf. Außerdem sind die mittleren Flossenstrahlen der Schwanzflosse der Männchen typisch für Kongosalmler verlängert.

Aquarium und Wasser

Das Aquarium sollte für eine artgerechte Haltung der Tiere ein Volumen von mindestens 200 Litern aufweisen. Der Blaue Kongosalmler bevorzugt tropische Temperaturen von 23°C bis 27° C. Das Wasser sollte möglichst leicht sauer bis leicht alkalisch sein (pH-Wert: ca. 6,0-7,8). Zudem ist eine Gesamthärte zwischen 5-19 °dGH für diese Art der Salmler empfehlenswert. Die Fische können aber auch in einem Becken mit etwas weicherem oder härterem Wasser gehalten werden.

Haltung

Phenacogrammus interruptus sind Schwarmfische und sehr schwimmfreudige Tiere. Die Fische sollten daher in einer Gruppe von mindestens 6 Tieren gehalten werden. Da Kongosalmler sehr friedliche Fische sind eignen sie sich gut für ein Gesellschaftsbecken. Sie sollten allerdings nicht mit flossenzupfenden Arten vergesellschaftet werden. Im Aquarium halten sich die Fische meist in der mittleren Region des Beckens auf.

Bepflanzung und Dekoration

Das Aquarium sollte vor allem über eine Randbepflanzung und ausreichend freiem Schwimmraum im Becken verfügen. Die Pflanzen sollten dabei im Hintergrund des Aquariums gepflanzt werden. Zudem sollte das Aquarium Versteckmöglichkeiten für die Tiere bieten. Durch einen dunklen Bodengrund und Schwimmpflanzen sollten Sie versuchen die natürlichen Verhältnisse in den Regenwaldflüssen des Kongobeckens zu imitieren.

Ernährung

Der Blaue Kongosalmler ist ein Insektenfresser. Er bevorzugt daher Mückenlarven und Frostfutter, kann aber auch gelegentlich mit pflanzlichem Trockenfutter gefüttert werden. Deshalb können sie mit unterschiedlichem Futter wie TetraMin oder auch Tetra FreshDelica Bloodworms gefüttert werden.

 

Produktempfehlungen für Blauer Kongosalmler

Hauptfutter als Flockenmischung aus hochwertigen und funktionalen Nährstoffen für eine vollwertige, tägliche Fütterung aller Zierfische.

ZUM PRODUKT

Sorgfältig ausgewählte Spezialflocken mit Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen für eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung aller Zierfische.

ZUM PRODUKT

Premiumfutter für alle tropischen Zierfische mit Energiekonzentrat für extra Wohlbefinden nach einem Niedrigtemperatur-Schonverfahren hergestellt.

ZUM PRODUKT

Der Leckerbissen für gesunden Futterspaß und eine natürliche, abwechslungsreiche Ernährung aller Zierfische. Enhält natürliche Wassertiere in vitamin- und nährstoffreichem Gelfutter.

ZUM PRODUKT