Das richtige Fischfutter

Das richtige Fischfutter für Ihre Lieblinge auszuwählen ist bei der Vielzahl an unterschiedlichen Futtersorten gar nicht so leicht. So gibt es Fischfutter beispielsweise in Form von Flocken, Granulaten, Pellets, Sticks oder auch als Lebend- oder Frostfutter. Außerdem hat jedes Futter eine andere Zusammensetzung aus Vitaminen und Nährstoffen, die die Fische in unterschiedlichen Konzentrationen benötigen. Daher sollten Sie ruhig etwas Zeit in die Suche des passenden Fischfutters investieren. Die Wahl des richtigen Futters ist entscheidend für ein zufriedenes Leben Ihrer Unterwasserbewohner. Denn es hilft dabei die Tiere gesund zu halten und ihr Wohlbefinden zu steigern. Da alle Bewohner in Ihrem Aquarium unterschiedliche Ansprüche an das Futter stellen, ist es wichtig ihre Bedürfnisse zu kennen.

Die verschiedenen Ernährungstypen

Generell können Fische in drei Ernährungstypen eingeteilt werden: Fleischfresser, Pflanzenfresser und Allesfresser.

Fleischfresser (Carnivore) sind auf eine proteinreiche Nahrung angewiesen. Dies kann ihnen in Form von Lebend- oder Frostfutter gefüttert werden. Zudem wird auch Trockenfutter, in Form von Flockenfutter oder Futtertabletten gerne genommen. Zu den Carnivoren zählen beispielsweise einige Barscharten oder auch die Kampffische.

Pflanzenfresser (Herbivore) benötigen vor allem pflanzliche Proteine in ihrer Nahrung. Black Mollys und auch einige Welsarten ernähren sich beispielsweise überwiegend herbivor. Das Trocken- oder Tablettenfutter sollte daher auf pflanzlicher Basis für die Tiere sein. Insbesondere für Welse eignet sich schnell absinkendes Futter, wie Futtertabletten besonders gut. Darüber hinaus kann ihnen auch Gemüse verabreicht werden. Ausschließlich herbivore Zierfische existieren allerdings nicht, daher sollte jedes Futter auch einen gewissen tierischen Anteil besitzen.

Die Allesfresser (Omnivore) bilden die größte Gruppe der drei Ernährungstypen. Hierzu zählen vor allem Goldfische, Fadenfische, Guppys oder auch Schwertträger. Die Tiere fressen sowohl pflanzliches als auch fleischliches Flockenfutter und sind daher sehr flexibel in der Nahrungsaufnahme.

Abwechslungsreiche Fütterung

Generell gilt, dass Sie Ihre Fische vor allem abwechslungsreich füttern sollten, um dem Risiko einer Mangelernährung vorzubeugen. Zudem sollte das Fischfutter hochwertig und ausgewogen sein. Eine Abwechslung in der Fütterung bietet vor allem Lebendfutter wie Mückenlarven oder Wasserflöhe. Gerade im Sommer lassen sich diese gut in einer Regentonne halten. Im Winter lässt sich beispielsweise sehr gut Frostfutter füttern. Besonders gut eignen sich hier beispielsweise Rote Mückenlarven oder Wasserflöhe. Zudem sollten Sie auch auf eine Abwechslung des Fischfutters hinsichtlich dessen Sinkfähigkeit achten. Für bodennahe Fische und insbesondere Welse sollten Sie vor allem schnell absinkendes Fischfutter verwenden, damit die anderen Aquarienbewohner ihnen beim Absinken des Futters nicht zuvorkommen. Darüber hinaus muss aber auch immer wieder langsam absinkendes Futter gefüttert werden, da einige Fischarten nur an der Wasseroberfläche schwimmen und dementsprechend nur in dieser Beckenregion fressen.

Maulgerechtes Fischfutter

Das Fischfutter muss zudem für die Tiere maulgerecht sein. Fische haben unterschiedliche Maulgrößen auf die die Nahrung ausgelegt sein muss. Für kleine Fische eignet sich beispielsweise Granulatfutter sehr gut. Auch die Form des Mauls spielt eine Rolle bei der Futteraufnahme. So gibt es Fische mit einem oberständigen Maul, die vor allem an der Wasseroberfläche Futter zu sich nehmen. Fische mit einem unterständigen Maul nehmen das Futter meist am Bodengrund des Aquariums zu sich und Fische mit einem endständigen Maul fressen meist im Freiwasser bzw. in der mittleren Region des Beckens.

Unterschiedliche Futtersorten für verschiedene Gattungen

Neben unterschiedlichen Hauptfuttersorten, die für all Zierfische geeignet sind, gibt es natürlich auch Hauptfutter, das speziell für einzelne Fischarten bestimmt ist. Für den Guppy und viele Lebengebärende als Allesfresser eigenen sich beispielsweise die verschiedensten Sorten Hauptfutter wie gemischte Flocken besonders gut. Auch für Buntbarsche oder Cichliden eignen sich verschiedene Sorten an Hauptfutter in Form von Flocken, Pellets, Sticks oder Granules. Welse benötigen wie bereits beschrieben vor allem schnell absinkende Futtertabletten. Für besonders kleine Fische mit einem kleinen Maul gibt es spezielles Micro Futter.

Außerdem gibt es spezielle Hauptfuttersorten für eine artgerechte Ernährung von Krebsen und Garnelen, die in einem eignen Aquarium gehalten werden können. Darüber hinaus gibt es auch Futterspezialisten wie die Kugelfische, die für ihre Ernährung vor allem Schnecken im Aquarium benötigen. Diese dienen den Kugelfischen einerseits als Nahrung, andererseits aber auch dazu ihre Zähne regelmäßig abzunutzen, da diese andernfalls immer weiter wachsen würden.

Häufigkeit der Fütterung

Es ist empfehlenswert Ihre Unterwasserfreunde täglich ein bis zwei Mal zu füttern. Füttern Sie dabei nicht zu viel, sondern nur so viel wie die Tiere innerhalb weniger Minuten zu sich nehmen können. Zu viel übrig gebliebenes Futter kann die Wasserqualität verschlechtern. Die Fütterung kann ruhig sparsamer erfolgen und es schadet Ihren Fischen nicht, wenn ab und zu ein Diät-Tag eingelegt wird. Daher können Sie auch ganz beruhigt einen Wochenendurlaub abseits von Zuhause verbringen. Ihre Fische können durchaus einige Tage ohne Futter auskommen. Darüber hinaus gibt es auch spezielles Futter für das Wochenende oder den etwas längeren Urlaub. Dieses kann von den Fischen bei Bedarf gefressen werden und löst sich nicht sofort im Wasser auf.

Insgesamt sollten Sie also bei der Fütterung Ihrer Fische auf eine artgerechte Ernährung achten, die auf Fleisch-, Pflanzen- oder Allesfresser Rücksicht nimmt. Außerdem sollten Sie Ihre Fische abwechslungsreich sowie maulgerecht füttern und auf eine sparsame Fütterung achten. Wenn Sie diese vier zusammengefassten Punkte bei der Fütterung beachten, ermöglichen Sie Ihren Fischen ein gesundes und zufriedenes Leben.

Produktempfehlungen für Sie:

Premiumfutter mit Farbkonzentrat für hervorragende natürliche Farbausprägung

ZUM PRODUKT

Premiumfutter für alle tropischen Zierfische mit Energiekonzentrat für extra Wohlbefinden

ZUM PRODUKT

Premiumfutter mit Algenkonzentrat zur Verbesserung der Widerstandskraft

ZUM PRODUKT

Premiumfutter für alle Zierfische, das Crisps für Energie, Farbe und Wachstum sowie Algen Multi Crisps enthält

ZUM PRODUKT