Membranpumpe im Aquarium

Membranpumpe Luftpumpe Sauerstoff O2 Wasserwert

Der Sauerstoff im H2O

Eine Membranpumpe versorgt das Aquarienwasser mit zusätzlichem Sauerstoff. Denn auch im Wasser ist Sauerstoff, jedoch in gelöster Form, zu finden. Ähnlich wie Menschen brauchen Fische ihn, um zu überleben. Durch die Kiemen nehmen Fische den Sauerstoff auf und geben gleichzeitig Kohlendioxid ab.

Warum brauchen Sie eine Membranpumpe?

Ein Aquarium ist nicht mit der natürlichen Umgebung der Fische vergleichbar. In der Natur sorgen Strömungen und der Wind dafür, dass im Wasser genügend Sauerstoff vorhanden ist. Aquarien sollten von außen zusätzlicher Sauerstoff zugeführt werden. Besonders ist eine Membranpumpe in üppig bepflanzten Aquarien empfohlen. Denn nachts kann es zu einem Sauerstoffmangel kommen, da Pflanzen in der Nacht Sauerstoff verbrauchen statt ihn zu produzieren. Genauso kann eine Membranpumpe in einem Aquarium mit einem hohen Fischbesatz notwendig sein. Denn je mehr Fische im Aquarium leben, desto mehr Sauerstoff wird verbraucht.

Die Benutzung

Die Membranpumpe benötigt einen Ausströmer, der mittels eines Verbindungsschlauches mit der Pumpe verbunden ist. Kontinuierlich entlässt der Ausströmer feinperlige Luftblasen ins Wasser. Die aufsteigenden Luftperlen wälzen das Aquarienwasser um. So wird das Aquarium effektiv mit zusätzlichem Sauerstoff versorgt und Kohlendioxid wird an der Wasseroberfläche ausgetrieben.

Hinweis

Sobald die Membranpumpe nicht mehr läuft, kann das Wasser durch den Verbindungschlauch in die Pumpe fließen und zu einem Kurzschluss führen. Dies lässt sich aber mithilfe eines Rückschlagventils vermeiden.

Produktempfehlungen:

Aquarium Membranpumpe

Sehr leise und extrem leistungsstarke Luftpumpen

ZUM PRODUKT
Aquarium Membranpumpe

Gleich bleibend hoher Luftstrom durch leistungsstarke, langlebige Membran

ZUM PRODUKT
Aquarium Membranpumpe Ausströmerstein

Feinporiger Ausströmerstein zur optimalen Sauerstoffversorgung aller Aquarien

ZUM PRODUKT