Schwertträger (Xiphophorus helleri)

Alles auf einen Blick: Schwertträger

Fischgröße 10 – 12 cm (ohne Schwert)
Beckengröße ab 100 L
Temperatur 20°C – 27°C
pH-Wert 7,0-8,5
Vergesellschaftung Barben, Panzerwelse
Beckenregion mittlere – obere
Futter TetraMin, Tetra Menu, Tetra Phyll

Der Schwertträger verdankt seinem Namen der Form seiner Schwanzflosse. Denn die untere Schwanzflosse ist schwertartig ausgezogen und oftmals so lang wie ein drittel der gesamten Körperlänge. Den schwertartigen Teil der Schwanzflosse besitzen allerdings nur die Männchen.

Xiphophorus helleri stammen aus Mittelamerika und lassen sich dort in einem Einzugsgebiet von Mexiko bis Guatemala finden. Sie gehören zur Familie der lebendgebärenden Zahnkarpfen. Bei einer artgerechten Haltung können die Männchen eine Größe von bis zu 10 cm Länge erreichen (ohne Schwert). Die Weibchen werden etwas größer. Die Tiere können zudem bis zu 5 Jahre alt werden. Seine ursprüngliche Farbe ist braungrün. Aufgrund verschiedener Zuchten und Kreuzungen ist er heute in vielen verschiedenen Zuchtformen erhältlich, wobei die roten Färbungen besonders beliebt sind.

Aquarium und Wasser

Xiphophorus helleri sollten für eine fischgerechte Haltung mindestens in einem 100 Liter Aquarium untergebracht werden. Schwertträger können in Aquarienwasser gehalten werden, das den tropischen Temperaturen von 20 bis 27 Grad Celsius entspricht. Die Parameter des Wassers sollte einen möglichst neutralen bis leicht alkalischen pH-Wert (pH-Wert: 7,0-8,5) aufweisen. Außerdem ist ein Härtegrad von ca. 10-30°dGH empfehlenswert.

Haltung

Schwertträger weisen meist ein gruppenbildendes Sozialverhalten auf. Sie sollten daher in einer Gruppe mit mehreren Artgenossen gehalten werden. Es ist empfehlenswert immer nur ein Männchen mit mehreren Weibchen zu halten, da die Schwertträger Männchen untereinander sehr aggressiv sein können. Die Tiere eignen sich aber aufgrund ihrer hohen Anpassungsfähigkeit gut für Gesellschaftsbecken. Allerdings sollten sie lieber nicht mit zierlichen und sehr empfindlichen Fischen vergesellschaftet werden. Besonders gut lassen sie sich mit robusten Barben, anderen lebendgebärenden Zahnkarpfen oder Bodenfischen wie Panzerwelsen vergesellschaften. Im Aquarium nehmen Schwertträger bevorzugt die mittlere bis obere Beckenregion ein.

Die Männchen der Xiphophorus helleri weisen eine Besonderheit auf. Es gibt von ihnen zwei Arten, die sich in Frühmännchen und Spätmännchen unterteilen lassen. Die Spätmännchen bilden erst sehr spät ihr Geschlechtsorgan aus und werden daher zu Beginn oft für ein Weibchen gehalten. Die Frühmännchen bilden dieses schon früh aus.

Bepflanzung und Dekoration

Im Aquarium sollte eine üppige Randbepflanzung vorherrschen, die Rückzugs- und Versteckmöglichkeiten für diese Art bietet. Außerdem können zusätzlich ein paar Schwimmpflanzen eingesetzt werden. Den Tieren muss aber stets genügend Platz zum Schwimmen geboten werden. Darüber hinaus ist es empfehlenswert einen Deckel oder eine Abdeckung auf dem Aquarium anzubringen, da Schwertträger sehr gute Springer sind.

Ernährung

Die Fische sind Allesfresser und können daher sowohl mit Trockenfutter als auch mit Lebend- und Frostfutter gefüttert werden. Hier eignet sich beispielsweise TetraMin oder Tetra Menu besonders gut. Zudem benötigen sie auch pflanzliche Nahrung und können daher für eine abwechslungsreiche Fütterung auch mit Tetra Phyll gefüttert werden.

Produktempfehlungen für Schwertträger

Das Tetra AquaArt LED Aquarium erzeugt durch seine LED-Beleuchtung faszinierende Einblicke in die Unterwasserwelt.

ZUM PRODUKT

Hauptfutter als Flockenmischung für eine vollwertige, tägliche Ernährung aller Zierfische.

ZUM PRODUKT

Tetra Menu – vier unterschiedliche Flocken in vier separaten Fächern für eine abwechslungsreiche Ernährung.

ZUM PRODUKT

Hauptfutter mit pflanzlichen Inhaltsstoffen für die tägliche Fütterung aller Zierfische für Vitalität und Widerstandskraft.

ZUM PRODUKT