Schmetterlingsbuntbarsch (Mikrogeophagus ramirezi)

Alles auf einen Blick: Schmetterlingsbuntbarsch

Fischgröße 5-7 cm
Beckengröße ab 60 L
Temperatur 24°C 28° C
pH-Wert 5,0-7,0
Vergesellschaftung Roter Neon, Bärblinge, Welse
Beckenregion mittlere- untere
Futter TetraMin, Tetra Micro Granules, Tetra FreshDelica Bloodworms

Schmetterlingsbuntbarsche sind sehr beliebte Zierfische, die in unterschiedlich gefärbten Zuchtvarianten angeboten werden. In der Ursprungsform ist der Körper der Fische am Kopf meist orange, geht dann ins gelbliche über und wird nach hinten hin leicht bläulich. Zudem besitzt er auf der Körpermitte und an der Rückenflosse einen schwarzen Fleck, sowie ein schwarzes Band, das sich senkrecht über den Kopf und das Auge zieht. Es gibt aber bereits verschiedene Zuchtformen der Schmetterlingsbuntbarsche. Die Färbung „electric blue“ oder auch „gold“ ist dabei eine sehr beliebte Variante der Zierfische geworden.

Mikrogeophagus ramirezi stammen aus Südamerika. Dort sind sie im Orinico und anderen benachbarten Gewässern in Venezuela und Kolumbien zu finden. Die Männchen der Schmetterlingsbuntbarsche können eine Größe von 7 cm erreichen, wobei die Weibchen mit einer Größe von 5 cm kleiner bleiben. Die Weibchen besitzen zudem meist eine rötlich Färbung am Bauch. Bei einer artgerechten Haltung können die Tiere bis zu 3 Jahre alt werden

Aquarium und Wasser

Das Aquarium sollte für eine fischgerechte Haltung der Schmetterlingsbuntbarsche ein Volumen von mindestens 60 Litern haben. Schmetterlingsbuntbarsche fühlen sich in warmem und weichem Wasser am wohlsten. Sie bevorzugen tropische Temperaturen von 24°C bis 28° C. Das Wasser sollte möglichst leicht sauer sein (pH-Wert: ca. 5,0-7,0). Zudem ist eine Gesamthärte zwischen 2 – 10° dGH für die Tiere empfehlenswert.

Haltung

Mikrogeophagus ramirezi sollten als Paar gehalten werden. Bei einem entsprechend sehr großen Aquarium ist es auch möglich mehrere Paare in einem Aquarium zu halten. Die Tiere sind sehr gut für Gesellschaftsbecken geeignet, da sie äußerst friedfertige Fische sind, obwohl sie während der Brutpflege paarweise Reviere bilden. Schmetterlingsbuntbarsche sollten bevorzugt mit anderen friedliebenden Fischen vergesellschaftet werden. Besonders gut passen sie mit kleinen Salmlern, wie beispielsweise dem Roten Neon, Bärblingen oder Welsen zusammen. Im Aquarium nehmen Schmetterlingsbuntbarsche bevorzugt die untere Beckenregion ein.

Bepflanzung und Dekoration

Die Buntbarsche bevorzugen eine üppige Randbepflanzung, die vor allem den Weibchen als Rückzugsort dienen soll. Die Hälfte des Aquariums sollte den schwimmfreudigen Fischen als Schwimmraum zur Verfügung stellen.

Ernährung

Mikrogeophagus ramirezi sind vor allem Fleischfresser. Sie lassen sich gut mit verschiedenem Trockenfutter in Form von Granulat, Tabs oder Flockenfutter füttern, wie beispielsweise TetraMin oder Tetra Micro Granules. Die Ernährung sollte vor allem ausgewogen und abwechslungsreich sein. Daher bietet Lebendfutter eine willkommene Abwechslung. Auch Tetra FreshDelica Bloodworms können den Fischen eine große Freude bereiten.

Produktempfehlungen für Schmetterlingsbuntbarsche

Das Tetra AquaArt LED Discovery Aquarium erzeugt durch seine LED-Beleuchtung faszinierende Einblicke in die Unterwasserwelt.

ZUM PRODUKT

Hauptfutter als Flockenmischung für eine vollwertige, tägliche Ernährung aller Zierfische./p> ZUM PRODUKT

Granulatfutter für Zierfische mit kleinem Maul, die in den mittleren und unteren Wasserregionen fressen.

ZUM PRODUKT

Der Leckerbissen als Gelfutter für gesunden Futterspaß und eine natürliche, abwechslungsreiche Ernährung.

ZUM PRODUKT